* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Was wurde aus Schneewittchen???

Ein neuer Eintrag liess einige Zeit auf sich warten..entschuldigt!

Die Klassenfahrt startete am vergangenen Mittwoch und war eine TOLLE Erfahrung!!! Sowohl landschaftlich, als auch vom menschlichen Zusammensein. Selbst unsere Lehrer meinten (wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob sie das nicht vielleicht doch jedem Kurs erzaehlen ^_*) das diese Fahrt eine der froehlichsten Fahrten der letzten 10 Jahre war.

Der Abfahrtstag fing zwar nicht ganz so gelungen an, da ich eine halbe Stunde zu spaet kam, aber danach lief alles bestens. Zu spaet kam ich, weil ich meine Kamera vergessen hatte, was mir an der Ubahn Station auffiel und was ich fuer SOOO wichtig hielt, dass ich nochmal mit dem Taxi zurueckgefahren bin und so  10min verloren habe..(und ich bereue es in keinster Weise..und auch ihr habt etwas davon, da ihr an meinen Erlebnissen bildhaft teilnehmen koennt ^_*!) Die restlichen 20min kamen dazu, weil ausgerechnet an diesem Tag die U-bahn(en) irgendwelche Probleme hatten. Eine solche Unmenge (anders laesst es sich wirklich nicht mehr bezeichnen) von Menschen habe ich noch nie gesehen..Diesmal habe ich also mal wirklich bei dem Spiel "Wieviele Menschen kann man in einem U-bahn Waggon und auch auf der Stationsplattform sammeln" mitgespielt..WAHNSINN! Wenn dann auch noch die Klimaanlage ausfaellt und mittendrin auch noch das Licht, kann das schon ein bisschen beaengstigend werden.

Die Busfahrt ins Gebirge wurde durch einen Zwischenstopp in einer unserer Schule aehnlichen Bildungseinrichtung aufgelockert. Dort ging es dann erstmal zum Bogenschiessen (ist ja auch koreanischer Nationalsport...komisch, wie oft sich das Wort "National" hier in Asien verwenden laesst ^_*) und auf einen "Spielplatz". Ja, ja..so kann man auch mit kleinen Sachen, grossen Kindern Freude machen ^_*

Ans Meer konnten wir leider nicht, da tags zuvor ein Tsunami gewuetet hatte und so Strand und Aussichtspunkt voellig ueberspuelt waren. Angekommen im Hotel (was uebrigens nicht irgendeine Absteige, sondern ein 4* Hotel war) gabs ein sehr sehr leckere und aeusserst umfangreiches Buffet und am Abend die Talentshow...jaaaaaa und was wurde nun aus Schneewitchen???

Gar nichts wurde aus Schneewittchen...! Denn einen Tag vor der Klassenfahrt wurde das ganze gecancelt. Unser Klassenlehrer war davon ausgegangen, dass wir selbst die Geschichte schreiben wuerden. (Hmm...leichte Ueberschaetzung unserer Faehigkeiten!) Denn sie vorzulesen und nachzuspielen wuerde zu lange dauern...Huuuiii..da war die Freude gross, als ich das hoerte..Was sollten wir jetzt einen Tag vor der Abfahrt noch aus dem Hut zaubern..???

Also doch Lieder singen...?! Letztendlich wurde aus Schneewittchen   die Geschichte von den 3 Baeren und die Geschichte von der wachsenden Kaulquappe ^____*

Denn hier gibt es wirklich herrliche Kinderlieder...aber nicht irgendwelche Kinderlieder. Nein, nein...Korea ist nicht nur ein singwuetiges, sondern auch bewegungswuetiges Volk. Im Kindergarten beginnt es damit, dass die aller allermeisten Lieder mit lustigen Koerperbewungen untermalt werden. Wenn ihr koennt, dann schaut Euch bitte mal folgenden Link an: http://gogo.jaeminara.co.kr/gogo/hansol/naver/naver.php

Evt. muesstet ihr Euch dafuer den Player runterladen...und ich sage Euch, es lohnt sich ^_____* Aber ihr bekommt dann auch noch die Originale Umsetzung unserer Klasse...ich kann immer noch vor Lachen vom Stuhl fallen, wenn ich mir die Videos ansehe!!!!

Auch die anderen Klassen lieferten sehr lustige Sachen ab. An diesem Abend haben wir jedenfalls sehr viele Traenen gelacht. Am naechsten Tag ging es dann in die Berge. Auch das war wirklich wunderschoen und erholsam. Das Klettern war nicht allzu beschwerlich, so dass wir die Natur und die im Gegensatz zu Seoul reine, klare Luft in vollen Zuegen geniessen konnten. Aber besser dokumentiert wird das Ganze anhand der Fotos!

Nun also laufen die letzten 3 Schulwochen an :-(((( Die Zeit ist sooooo schnell umgegangen. Am kommenden Dienstag startet bereits  das erste Examen. Muendliche Pruefung in Kommunikations- und Ausdruckfaehigkeit. Dafuer werde ich am Wochenende auch nochmal ordentlich die Nase in die Buecher stecken und idiomatische Redewendungen lernen! Am Nachmittag gibt es dann zur Erholung wieder einen Film zu sehen. Naechsten Donnerstag fahren wir ins Theater und gucken uns die auch in Europa bekannte Show NANTA an. Eine Kochshow, die percussionistisch umgesetzt wird. Gemuese schnibbeln, Toepfe klappern, kochen und Geschirr spuelen rhythmisch umgesetzt. Zudem geht es auch in den Nachmittagskursen in die Endspurtphase, denn wir werden natuerlich bei der Abschlusszeremonoie etwas praesentieren. Der grosse Abschlusstest wird am 16.10 sein, am 20.10 fahren wir mit der Schule wahrscheinlich noch nach Lotte World, einem Eventpark a la Disneyland, am 22.10 sind die Nachmittagskurspraesentation und am 23.10 feierliche Entlassungszeremnonie.

Zudem beginne ich ab Montag noch mit einem kleinem Nebenjob...denn ein bisschen Geld verdienen kann ueberhaupt nicht schaden!!! ^_* Und in Korea wird Sprachunterricht sehr gut bezahlt. Man handelt hier mit bis zu 50.000 Won pro Stunde..sprich ca. 45 Euro fuer Englisch oder Deutsch Privatunterricht. Wuerde ich hier laenger leben, koennte ich mich damit ganz gut ueber Wasser halten! Mit 50.000 Won bin ich noch nicht zu handeln (ich starte mich dem halben Preis ^_^), aber mal sehen wie sich das ganze entwickeln wird.

Jong-min (ihr erinnert Euch...der Zahnarzt ^^) hat einen Cousin, der in der Industrie haeufig mit auslaendischen Geschaeftspartnern zu tun hat. Er moechte und muss also sein (Business) English aufbessern...hmm...Business English...also schlage ich mich nun auch mit neuen Business Vokablen herum...aber am Montag ist das erste Treffen und da werde ich erstmal austesten, wie weit die Englisch Grundlagen ueberhaupt vorhanden sind. Vielleicht muss ich erst mal an der Aussprache ansetzen, um ueberhaupt ein verstaendliches Englisch zu foerdern ^___*
Wir werden sehen...ich werde berichten!

Bis dahin wuensche ich Euch eine gute Zeit und sende liebe Gruesse in das mit  dem ersten Schnee "beglueckte" Deutschland..Kerstin

1.11.06 07:12


Werbung


Jimjilbang und Peppero Day

Warum gab es so lange nichts zu lesen??? Im Moment bin ich abends einfach zu muede, um noch etwas zu schreiben...irgendwann wird es wirklich passieren..ich werde meine Ausstiegsstation verschlafen und entweder an der Endstation wieder aufwachen oder einfach immer im Kreis fahren ^^

Aber es geht mir nach wie vor sehr sehr gut hier und ich fuehle mich hier zuhause...vielleicht sollte ich mich schon auf "reverse culture shock" vorbereiten ^__* Was bedeutet das nun wieder? Nun Kultur Schock in umgekehrter Form. Sprich, ich habe mich so sehr an das Leben hier in Korea aklimatisiert, dass  mich das Leben in Deutschland erstmal schockartig wieder mit anderen Gewohnheiten konfrontieren wird. In einem der naechsten Eintraege werde ich mal versuchen stichpunkt- und listenartig aufzufuehren, was mir hier eigentlich so gut oder auch nicht so gut gefaellt...

Letzte Woche Montag habe ich dann auch erstmals meinen Englisch Schueler getroffen. 32 Jahre, verheiratet, Businessman in der Optikbranche, Junior Chef, etwas schuechtern, aber wie es sich gehoert aeusserst zuvorkommend, nett und hoeflich..

Die Stunden finden in seinem Buero statt, welches 5 Haltestellen von meiner chule entfernt ist. Sehr lustig finde ich, dass ich nun mit "Frau Lehrerin" und die Verben, die an mich gerichtet werden mit Hoeflichkeits- und Respektformendung enden  ^___^

so ist das eben....zwar ist er der Aeltere aber ich habe die hoehere Statusposition inne..zumindest solange wir uns in der Unterrichtssituation befinden. Dementsprechend passt sich dann auch immer die Sprache an. Wir verstehen uns blendend und amuesieren und in den Stunden..wobei wir beide das Gefuehl haben, dass die Stunden nicht sinnlos verstreichen, sondern wirklich etwas gelernt wird  ^__*  Ho-seok  spricht auch gar nicht schlecht. Die Aussprache wirklich mehr als akzeptabel und viele Vokablen sind auch noch da...auch wenn er meinte, dass er die Uni vor 8 Jahren abgeschlossen hat und Englisch nicht gerade zu seinen Lieblingsfaechern zaehlte..um es nett auszudruecken..bisher handelte seine Firma hauptsaechlich mit Japan und da sein Vater als Seniorchef hervorragend japanisch spricht, war Englisch bisher nicht unbedingt noetig. Nun allerding handelt die Firma neuerdings auch mit Frankreich und Daenemark...da kommt er also um Englisch nicht mehr umhin...aber er hat ja nun eine nette Lehrerin, die ihm zeigt, dass Englich gar nicht so schlimm ist ^^

Die Satzstellung ist manchmal ein wenig kurios und  verstellt, was aber daran liegt, dass im Koreanischen  keine feste Folge a la Subjekt, Praedikat, Objekt erforderlich ist. Dafuer gibt es im koreanischen fuer jede Situation eine VIELZAHL idiomatischer Redewendungen..fuer vieles gibt es im Englischen ueberhaupt keine Uebersetzung. So bsp. wenn man sich das erste Mal kennenlenrt, sagt man sich im koreanischen "zal putak hamnida". Das bedeutet ungefaehr "Ich hoffe, dass Sie mir gut gesinnt sind und unsere Beziehung eine positive Basis haben wird". Oder auch sowohl von Seiten des Lehrers oder Schuelers, bedankt man sich am Ende der Stunde mit einem Satz ("suko haessossimnida", der auf englisch ungefaehr folgendermassen lauten koennte " I appreciate the work you've done and I'm sorry for the problems you had"..hmm..hmm..das kann man einfach nicht immer ins Englische uebertragen und als gaengige idiomatische Redewendung darstellen ..!

Das Business English Buch, das ich angeschleppt habe, wird nicht das Hauptarbeitsbuch werden. Ein dickes  Grammatikbuch und ein Konversationsanleitunsideenbuch namens "Jazz English" haben dann auch noch den Weg zu mir gefunden. Die Hausaufgaben, die ich aufgebe werden auch ohne Murren akzeptiert und in loeblicher Form erfuellt. Ab und zu wird die Unterhaltung dadurch unterbrochen, dass uns seine Frau oder auch eine seiner Mitarbeiterinnen aus dem Nebenraum Tee und Gebaeck bringen..*mjammjam*. Ich verhungere also nicht... ^__* So findet morgen schon das dritte Treffen statt. Momentan 2x die Woche a 2h. Ab dem 23.11 dann 3x die Woche. Die letzte Stunde hatte das Thema kulturelle Unterschiede und Eigenarten..dabei erzaehlten wir - aber hauptsaechlich soll er ja sprechen (lernen) - was uns so als Unterschied und Eigenart ins Auge gefallen ist. Das das Thema Essen hier in Korea eine GANZ wichtige Rolle spielt, erzaehlte ich ja bereits..nun war er vor 2 Wochen auf Businessreise in Frankreich, hatte an einem Tag ausser Fruehstueck nichts gegessen, war dementsprechen aeusserst  hungrig, als es dann abends endlich in ein Restaurant ging..dass es dann erstmal noch 30min warten hiess, bis die erste Vorspeise vor ihm stand und das Dessert dann erst nach 3h serviert wurde, hat doch grosses Erstaunen in ihm geweckt.. ^___* Auch morgen wird das nochmal Thema sein..es ist einfach interessant, bringt viel Alltagsvokabular mit sich und zudem kann es auch noch sehr lustig und erfahrungsreich sein.

Was gibt es sonst Neues...In der Schule naehert sich das Examen (am Donnerstag ist der schriftliche Test) und auch fuer das Auffuehrungsprogramm der Nachmittagskurse wird nun wild geuebt ^^ Die muendliche Pruefung war ein Klacks, wie die schriftliche wird...mal sehen...Geschichte war hier leider das allerallerlangweiligste Fach..denn wir haben in der Bronzezeit begonnen und sind bis ins 15.Jh gekommen..lauter Begriffe, die ich hoffentlich nicht doch noch alle lernen muss..morgen gibt es dann eine Vorversion des Testes, so dass wir wissen, wie er aussehen koennte..aber ich habe etwas von Multiple Choice munkeln hoeren..das wird ja dann wohl machbar sein.. ^^

Nun noch zur Ueberschrift: Jimjilbang bezeichnet die koreanischen Thermen, Spa(s) und/oder Saunen. Dort war ich nun in der letzten Woche zum ersten Mal mit meiner Tante. Man bezahlt am Eingang ca. 5-8 Euro, je nach Groesse und Einrichtung der Sauna unterschiedliche Eintrittshoehe und kann dann noch entscheiden, ob man evt. die Nacht dort verbringen will..die Saunen haben meist 24h geoeffnet..es handelt sich hier also um eine sehr guenstige Uebernachtungsgelegenheit, die von einer Vielzahl junger partymachender Leute gerne nach einer durchgetanzten Clubnacht genutzt wird. Zuerst werden Maennlein und Weiblein schoen artig getrennt, ziehen sich um, baden sich aussgiebig in ihrem eigenen Bereich in heissen und kalten Becken. Am Eingangsbereich werden Handtuecher zur Verfuefung gestellt.  Zahnbuerste , Duschgel und Shampoo koennen fuer ca. 20 Cent gekauft werden. In den Saunen trifft man sich dann wieder...aber nicht wie wir das hier kennen, alle nackelig!!! ^__^ Nein, nein...alle in einem "schoenen" leinenartigen Einheitsanzug von T-shirt und knielanger Hose in creme-grauer Farbe. Frauen mit roter, Maenner mit gruener, Kinder mit blauer Paspelverzierung. ^^ Damit geht man dann in die Sauna und kann zusammen schwitze..man erroetet also nur aufgrund der zunehmenden auesserlichen Hitze ^^

 Natuerlich haben die Saunen unterschiedliche Temperaturen...sie sind auch immer unterschiedlich gestaltet...z.B eine Kieselsteinsauna hat auch eine mosaikartige Wandverzierung...eine Strohsauna dementsprechen eine andere stimmungsvolle Atmosphaere...in den Saunen gibt es keine Baenke, sondern man sitzt oder liegt auf dem Boden..hoert sich komisch an, ist aber eine sehr saubere Sache. Zum Ausruhen gibt es einen grossen Raum, in dem dann auch geschlafen werden kann. Denn wie es in Asien ueblich ist, braucht man zum schlafen kein Bett, sodern ein Holzkissen und ein beheizter Boden kann genuegen. Was darf nun noch nicht fehlen: Genau, eine Restaurant, eine Snackbar, ein PC Raum und eine Art Fitnessraum und ein grosser Fernseher. So laesst sich die Zeit angenehm verbringen ^^ Auch wenn das Geschnatter  der Damen, die in diese Jimjilbangs eben hauptsaechlich gehen, um miteinander den neusten Klatsch und Tratsch zu bekakeln, mit der Zeit ein wenig nerven koennen..zumindest wenn man schlafen moechte...auch die Vielzahl von Kindern, die um einen herumwuseln, laesst einen wirklich daran zweifeln, dass Korea ein Problem mit sinkender Geburtenrate haette ^^

Man kann dann noch Massagen, Schlamm-, Kraueter- Tee- oder Pflanzenbehandlungen an sich vornehmen lassen oder eine ganz typische koreanische, sonst in Asien nicht vorzufindende Reinigungsprozedur in Anspruch nehmen..dabei wird man mit einem (wir wuerden es vielleicht am ehesten als Peeling) "Kratz"waschlappen solange beschruppt, bis man feuerrot und ohne oberste Hautschicht da liegt...diese Prozedur wird von meist recht korpulenten Damen durchgefuehrt (bei den Maennern werden es wohl Herren sein ^^) die auch die Kraft dazu aufbringen..WOW! Danach glueht man vor Sauberkeit...aber ich mags! Kosten. ca 10 Euro. Wer mag, dem bringe ich einen solchen Waschlappen mit ^^ @Evi: wie waers mit dir? Ein echtes Stueck koreanische Kultur ?! ^^

Waehrend im Rheinland nun gestern die fuenfte Jahreszeit eroeffnet wurde, haben wir in Korea gestern Peppero Day gefeiert. Peppero bezeichnet eine Suessigkeit, die es auch in Deutschland gibt. Mikadostaebchen..kennt ihr die noch? Stangenfoermige Kekse mit Schokoladenueberzug...

da die Eins(en)  in Korea nur mit einem Strich geschrieben werden, sieht das Datum des 11.11 also wie 4 hintereinanderstehende Stangen aus...was bietet sich da besser an, als eine RIESEN Promotionaktion daraus zu machen?! ^^ Der Koreaner weiss eben, was Vermarktung heissen kann ^^ Diesen Aktionstag gibt es seit ca. 10 Jahren und ist so etwas wie der koreanische Valentinstag. Man(n) und auch Frau schenken sich also gegenseitig Pepperos. Ob dabei Mann-Mann, Frau-Frau, Frau-Mann oder Mann-Frau ist voellig egal. Hauptsache verschenken...^^

Normalerweise gibt es diese Stangen nur in 3 Unterschiedlichen Geschmackssorten. Vollmilchschokolade, Zartbitter oder mit Nussstueckchen ueberzogen. Und meist auch hauptsaechlich nur von einer Firma namens Lotte..der groessten Warenhauskette Koreas...vergleichbar mit Kaufhof dem spanischen Corte Ingles. In diesen Tagen aber gibt es Pepperos auch von anderen Firmen und in anderen Geschmackssorten..und nicht nur einfach Schokoladenpackungen verschenken, ne? Entweder mit grossem Stofftier, mit Blume, Schmuck, oder aufwaendiger Verpackung in Ritter, Schwein oderAutoform..fuer jeden findet sich etwas. Und so wird wild verschenkt...ich habe allerdings nur eine Packung verschenkt...und die hat meine Tante bekommen, die Schokolade gar nicht so gern mag...mal sehen, ob es morgen in der Schule noch Peppero Nachwirkungen gibt ^^

Jaaaaaa...soweit also von mir...wie ich gelesen habe , ist es mittlerweile kalt und nass in Deutschland...kalt ist es hier auch, aber die Sonne scheint und der Himmel ist stahlblau...^^

Somit also noch ein nachtraegliches Alaaf aus der Ferne ^___*

Kestin

12.11.06 13:53


NANTA, Lotte World und Testergebnisse

Das Examen ist nun geschrieben und war wirklich sehr einfach.. Zudem habe ich nun auch das Ergebnis bekommen ^^ 3, 2, 1 : 98,5 von 100 Punkten. Sprich 1. bin ich Klassenbeste geworden  (ich weiss, Streber ^^) und 2. somit fuer das Stipendium qualifiziert. Aus unserer Klasse werden noch 4 weitere das Glueck haben, das Stipendium zu bekommen ^^ Somit erhalte ich die Schulgebuehren, die ich im September gezahlt habe, als Stipendium wieder zurueck...so wie erhofft...Gott sei Dank! ^^

Waere ich eine in Japan lebende Koreanerin, wuerde ich das Preisgeld von 600.000 Won bekommen...^^ dieses Preisgeld wurde von einer japanisch-koreanischen Bank gestiftet..leider wird nicht Chu-hee die gluecklich praemierte sein. Denn obwohl sie die zweithoechste Punktzahl, zusammen mit Kowashi bekommen hat, hat sie jedoch auch 2 Fehlstunden und in den Stunden zu haeufig geschlafen....so ist das in Korea. Zudem wird mir noch der Preis als Panchan (die korrekte Uebersetzung ist uebrigens Class President ^^  hoert sich direkt viel wichtiger an, als Klassensprecher, oder ^_*) und wie ich munkeln hoerte gibt es weitere Auszeichnungen fuer die 1.2. und 3. Platzierten ^^ Ich bin gespannt...sollte es ein Buchgutschein werden, gibt es dort einen "kleineren" Buecherberg, den ich schon im Auge habe und den dann der gute Matthias als naechster Seoulbesucher beim Rueckflug schon mit nach Hause nehmen darf ^^ 

In den vergangenen Tagen haben wir FLEISSIGST fuer die morgige Nachmittagskurspraesentation geuebt. Samullori (Trommeln im Sitzen) wird wohl gut laufen. Trommel(tanz) welcher stehen, gehend, laufend, huepfend, drehend etc. vollfuehrt wird, macht uns mittlerweile auch recht viel Spass, wird aber fuer die Zuschauer wohl einige Laengen haben...die unterschiedlichen Ablauefe waern SOOOOO schwierig zu behalten, aber mit der Zeit haben wir unser "schlechtes Gedaechtnis" ueberlistet und wissen wie der Hase laeuft^^. Schwierig war es vor allem da es keine Noten oder ahenliches gab..Weil wir in den vergangenen Tagen so fleissig ueben (muessten) bekamen wir statt der ueblichen Portion Eiscreme, 3% tigen Reiswein (Makkoli) und als Zwischenhappen fritiertes Gemuese oder Meeresfruechte. Vergleichbar mit japanischem Tempura, was vielleicht eher bekannt ist...nach 3 Glaesern Reiswein huepft und schreit es sich doch gleich viel leichter ^__*

Wiso schreit? Nun...wie beim koreanischen Taekwondo heisst es die Energie zu sammeln und mit Urschreiartigen Klaengen nach draussen zu befoerdern...nachdem nun langsam die Peinlichkeitsphasen ueberwunden sind, lassen wir ab und zu kurze nicht allzu laute Laute von uns ^^ Mal sehen, wie das morgen wird ^^. Es wird natuerlich ein LUSTIGES Video von der Geschichte geben...hoffe ich..

Uebermorgen endet die Schule und ich werde einige Menschen dort sehr vermissen *seufz*. Aber neben diversen gegenseitigen Besuchseinladungen ist es recht wahrscheinlich, dass ich zumindest Chu-hee und Mirae im naechsten Jahr wiedersehen werde. Beide kommen fuer einige Zeit nach Europa...entweder also treffen wir uns in Deutschland oder ich fliege nach Italien ^^ 

Was die Schule uns an Angebot geboten hat, finde ich nach wie vor wirklich unglaublich! Gibt es in Deutschland vergleichbares??? meine Imo erzaehlte, dass sich der koreanische Staat diese besonderen Foerderunsmassnahmen kosten laesst, um uns hier nach Korea zu locken..dauerhaft versteht sich..und es stimmt...ich habe EINIGE Male gehoert, dass ich doch nach Korea ziehen sollte und hier leben sollte...Job und Mann wuerden man mir hier schnell verschaffen ^___* Aaaaaahhhhhh ja...das ist ja interessant *kekeke* 

Nun ich glaube, dass da EINIGE Menschen aus Deutschland etwas dagegen haetten ^^ Daher keine Sorge: Ich komme wieder !!! ^^ Mein Rueckflug ist auf den 20.12 gebucht.

Einige der Sonderaktionen habt ihr ja per Bilderflut mitbekommen koennen...angefangen beim Sportfest, ueber den Besuch im Museum und im Folkvillage, der Klassenfahrt in die Berge + Uebernachtung im 4* Hotel, den Preisgewinnen beim Schreib- und Redewettbewerb, der Besuch von der Musik- und Kochshow NANTA und vergangenen Freitag der Besuch von Lotte World, einem mit Disneyland vergleichbarem  Eventpark in etwas kleinerer Form. Hier hat beispielsweise der Tagespass ca. 25-27 Euro gekostet...wir waren dort mit 70 Leuten. Auch die NANTA Show ist eigentlich recht kostspielig..pro Person ca. 35 Euro..wir haben als Gruppe aber 20% Nachlass bekommen..

sowohl NANTA als auch Lotte World waren AEUSSERST amuesant!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wieder sind wir bei der Kochshow vor Lachen fast vom Stuhl gefallen. Eine naehere Beschreibung der Show findet ihr unter: http://english.tour2korea.com/04Bookings/Performances/seedetails.asp?oid=12&kosm=m4_2&konum=2

Herrlich!!! Ich ueberlege, ob ich mir die Show nicht noch einmal ansehen soll. Alternativ gibt es eine Martial Art Dance Show namens Jump..

Was Lotte World angeht, muss ich gestehen, dass ich an diesem Tag einmal mehr das Gefuehl hatte, schon zum aelteren Eisen zu gehoeren. @Mireu: Ja, ja..auch aus Kueken werden einmal alt ^__* Das letzte Mal in einem Freizeitpark dieser Art war ich vor ca. 8 Jahren...schon damals habe ich in die Hoehe steigende Gefaherte gemieden..diesmal jedoch habe ich nicht mit meinen japanischen Freundinnen gerechnet...ui,ui,ui..Geraete, die so nette Namen wie Atlantis, Comet Express, Waikiki Wave, Swing Tree oder French Revolution tragen, wurden mit lauten Jubel und Gekreische beklettert. Nichtsahnend ging es in die French Revolution Achterbahn..erste Skepsis, ob ich da am richtigen Ort gelandet war, kamen auf als Ohrringe, spitze Haarspangen und Schals abgegeben werden mussten. Als es kein Zurueck mehr gab, las ich: "intense high speed train that makes 360-540 degree twists and turns...genau das, was die Kerstin immer schon mal machen wollte ^__* Also Augen zu und durch..aber wie ihr seht..ich habs ueberlebt ^^

Vor den in schwindelerrengende Hoehe steigenden Geraeten konnte ich mich jedoch retten..das haette ich wahrscheinlich nicht ueberstanden. So bestiegen Chu-hee, Mirae, Chon-gee und Tae-ja also allein  Conquistador, (Extreme thrills in a swinging boat that swings to 75 degrees)  Gyro Drop (Free falling from 70m high at 100km per hour) oder Bungee Drop (vertical thriller that rises three times like a bungee jump). Nein, nein..da kann ich nichts dran finden gleichzeitig vor Lachen und vor Angst traendenen Augen wieder aus dem Gefaehrt zu wanken...trotz alledem der Tag war wieder sehr lustig!!! Die Rueckfahrt wieder sehr still, da wir erschoepft im Bus schliefen ^^

Jaaaa...so verbringe ich die Tage hier in Korea... ^___* Am Wochenende geht es aufs Land zur Grossmutter, wo ich dann auch auf meinen Cousin und meine Cousine, treffe...gemeinsam wollen wir in den nahegelegenen Nationalpark Songnisan klettern...am Montag dann kommt mein naechster Gast. Und auch diese Woche wird schnell verfliegen! Und dann sind es nur noch 3 Wochen bis zu meinem Rueckflug ^^

Und was mcht ihr so???? Entschuldigt die naechsten beiden kurzen Nachrichten! Ueberlest sie einfach! Liebe Gruesse, Kerstin

@Yong-ki: Ich versuchs mal auf dem Weg ^^ Ya,,Yemma mohae??? ^__* Nomu pabbaso? ^^ Ni Handyphone hante muncha sjosso...an bbadasso??? Bballi yollak haeba!!! ^__*

@Roland: Hoe gat et met je werk ^_*? Ben je opnieuw heel spoedig met de taaken die je moet uitvoeren? ^-* Zo heb je mischien tijd om de Del-Negro Studie-groep te ontmoeten en het laatste Iisje bij Del Negro te genieten?   Ik mag ook ontzettend verschrikkelig graag een lekker lakritz-boom-smaak ijs met nieuwe smaak soorten combineren ^___* Wat denk je over boonen smaak ^__*

 

 

18.11.06 17:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung