* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








"Bombenstimmung"

Ein neuer Versuch ^^ 

Morgen ist es nun schon eine Woche her, dass Nordkorea nur einige 100km von hier entfernt auf dreisteste Weise bewiesen hat, dass es bei weitem davon entfernt ist, sich durch allerlei Zugestaendnisse, zivile Gemeinschaftsprojekte oder internationale Finanzierungshilfe, zaehmen zu lassen.

Ganz im Gegenteil..unglaublich welcher Narrenfreiheit sich hier bedient wurde, oder?!

Aeusserst erstaunlich fand ich die bei Spiegel Online zu findende Erklaerung der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA: "Das wissenschaftliche Forschungsteam der Demokratischen Volksrepublik Korea hat am 9. Oktober des 95. Jahres des 'Juche'-Zeitalters* / am 9. Oktober 2006 erfolgreich und sicher einen unterirdischen Atomtest durchgeführt, zu einer heldenhaften Zeit, in der die ganze Bevölkerung des Landes einen großen Sprung macht hin zum Aufbau einer großen, mächtigen und wohlhabenden sozialistischen Nation. Es ist bestätigt worden, dass der Kernkrafttest keinerlei Gefahr - wie radioaktive Strahlung - nach sich zieht, weil er nach wissenschaftlichen Betrachtungen und sorgsamen Berechnungen vollzogen worden ist. Der Atomtest wurde dank der Weisheit und einer zu hundert Prozent einheimischen Technik verwirklicht. Er stellt ein historisches Ereignis dar, denn er ermutigt und befriedigt die koreanische Volksarmee und das Volk zutiefst, die eine starke und unabhängige Verteidigungsmacht wollen. Er wird dazu beitragen, den Frieden und die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel und in der umliegenden Region zu verteidigen."

*Das "Juche"-Zeitalter Nordkoreas begann mit der Geburt des "Großen Führers" Kim Il Sung im Jahr 1912. Der Vater des heutigen Staatschefs Kim Jong Il starb 1994.

-Aufbau einer großen, mächtigen und wohlhabenden sozialistischen Nation???

- er ermutigt und befriedigt die koreanische Volksarmee und das Volk zutiefst (...) Er wird dazu beitragen, den Frieden und die Stabilität auf der koreanischen Halbinsel und in der umliegenden Region zu verteidigen????

Ich frage mich wirklich was in manchen Koepfen vor sich geht??????

Als historisches Ereignis kann dieser Test vielleicht wirklich in die Geschichte eingehen. Nie zuvor wurde dieser "Schlag" besser angekuendigt...Aber zum Frieden und Stabilitaet wird dieser Test wohl kaum beitragen. Alles andere als das! Wir werden sehen, wie sich die befuerchtete Aufruestung der Nachbarlaender gestalten wird..gerne wuerde ich momentan besser die suedkoreanischen Nachrichten verstehen!

Und auch die heutige Meldung auf die beschlossenen Sanktionen liest sich nun schon weitaus beaengstigender: "Der Vertreter Nordkoreas, Pak Gil Yon, der als Gast an der Sitzung teilnahm, wies die Resolution umgehend zurück und warf dem Sicherheitsrat vor, mit zweierlei Maß zu messen. Unmittelbar nach Verlesen eines kurzen Statements verließ Pak den Raum. Vor Journalisten drohte er "Gegenmaßnahmen" Nordkoreas an. Sollte der Sicherheitsrat an diesem Kurs festhalten, werde sein Land das als "Kriegserklärung" verstehen, sagte er."

Es wird sich zeigen, wie sich die naechsten Tage entwickeln werden... an dem Tag der Testung waren Norbert und ich in einer grossen Shopping Mall und unterwegs. Und bis nachmittags um 16h koreanischer Zeit, also 5 Stunden nach der Testung - waren wir noch gar nicht darueber informiert, was dort unglaubliches, jeodoch erwartetes, vor sich gegangen war...

dann jedoch kam eine Reporterin auf uns zu und fragte in hoeflicher Art und Weise nach, ob wir vielleicht eine kurze Stellungnahme zum Atomwaffentest von uns geben koennte. Da ich mich nichtsahnender Weise bereit erklaerte und dachte es handle sich um ein Radio Interview, wanderten wir ein Stueck weiter, bis schliesslich ein paar Meter weiter, hinter einer Saeule versteckt, der Rest des Teams hervorsprang. Und schon hiess es Spot an, Kamera ab und das Interview wurde aufgezeichnet. Da konnte ich nun schlecht wieder davon springen und sagen: "Fernsehen...och, noooeee...dann doch nicht...so schnell haette ich wahrscheinlich gar nicht davon laufen koennen, wie sie mich am Zipfel gefasst haetten ^-^

Gut, so wurden die "ueberaus gut reflexionierten" Aussagen der sich auf politischem Terrain absolut sicher bewegenden Kerstin, direkt nach den wichtigen Reden der koreanischen Praesidenten der jeweiligen Landeshaelfte, der Stellungnahme George Bush's, der Erklaerung von Condoleezza Rice etc. in den 9h Hauptnachrichten gesendet...so sollte es zumindest sein, sagte man mir.

Neeeeiiiinnnn...und so hat man dann wohl doch noch mal ueberlegt und den Zusammenschnitt erst in den spaeteren Nachrichten gezeigt ^~* Leider aber, konnte ich mich selbst nicht im Fernsehen betrachten und meine im perfekten Englisch formulierten Saetze nicht noch einmal in koreanischer Uebersetzung nachlesen...wer weiss, was man daraus gemacht hat? Dafuer haben es einige andere gesehen, so dass es am naechsten Tag einige Male hiess: Mensch, du, ich hab dich im Fernsehen gesehen.. ^__*

Welche Fragen gestellt wurden? Ja, die gebe ich Euch nun zum Nachdenken mit auf den Weg. Gerne, erhalte ich Antworten von Euch darauf! Natuerlich in ebenso fliessendem Englisch ^~*

1. Fuehlen Sie sich von dem Atomwaffentest Nordkoreas bedroht? Wie ist Ihre Meinung dazu?

2. Warum hat Nordkorea die Testung durchgefuehrt?

3. Wie werden die USA reagieren (ehh....spaetestens hier wurde ich langsam stutzig...was hiess denn hier "wurde durchgefuehrt" und "werden reagieren"???)

4. Wie sollte sich die suedkoreanische Regierung verhalten?

Jaaaa...so war das..und nun also zu Euch? Und was denkt ihr ueber dieses Thema?

15.10.06 16:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung