* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Was wurde aus Schneewittchen???

Ein neuer Eintrag liess einige Zeit auf sich warten..entschuldigt!

Die Klassenfahrt startete am vergangenen Mittwoch und war eine TOLLE Erfahrung!!! Sowohl landschaftlich, als auch vom menschlichen Zusammensein. Selbst unsere Lehrer meinten (wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob sie das nicht vielleicht doch jedem Kurs erzaehlen ^_*) das diese Fahrt eine der froehlichsten Fahrten der letzten 10 Jahre war.

Der Abfahrtstag fing zwar nicht ganz so gelungen an, da ich eine halbe Stunde zu spaet kam, aber danach lief alles bestens. Zu spaet kam ich, weil ich meine Kamera vergessen hatte, was mir an der Ubahn Station auffiel und was ich fuer SOOO wichtig hielt, dass ich nochmal mit dem Taxi zurueckgefahren bin und so  10min verloren habe..(und ich bereue es in keinster Weise..und auch ihr habt etwas davon, da ihr an meinen Erlebnissen bildhaft teilnehmen koennt ^_*!) Die restlichen 20min kamen dazu, weil ausgerechnet an diesem Tag die U-bahn(en) irgendwelche Probleme hatten. Eine solche Unmenge (anders laesst es sich wirklich nicht mehr bezeichnen) von Menschen habe ich noch nie gesehen..Diesmal habe ich also mal wirklich bei dem Spiel "Wieviele Menschen kann man in einem U-bahn Waggon und auch auf der Stationsplattform sammeln" mitgespielt..WAHNSINN! Wenn dann auch noch die Klimaanlage ausfaellt und mittendrin auch noch das Licht, kann das schon ein bisschen beaengstigend werden.

Die Busfahrt ins Gebirge wurde durch einen Zwischenstopp in einer unserer Schule aehnlichen Bildungseinrichtung aufgelockert. Dort ging es dann erstmal zum Bogenschiessen (ist ja auch koreanischer Nationalsport...komisch, wie oft sich das Wort "National" hier in Asien verwenden laesst ^_*) und auf einen "Spielplatz". Ja, ja..so kann man auch mit kleinen Sachen, grossen Kindern Freude machen ^_*

Ans Meer konnten wir leider nicht, da tags zuvor ein Tsunami gewuetet hatte und so Strand und Aussichtspunkt voellig ueberspuelt waren. Angekommen im Hotel (was uebrigens nicht irgendeine Absteige, sondern ein 4* Hotel war) gabs ein sehr sehr leckere und aeusserst umfangreiches Buffet und am Abend die Talentshow...jaaaaaa und was wurde nun aus Schneewitchen???

Gar nichts wurde aus Schneewittchen...! Denn einen Tag vor der Klassenfahrt wurde das ganze gecancelt. Unser Klassenlehrer war davon ausgegangen, dass wir selbst die Geschichte schreiben wuerden. (Hmm...leichte Ueberschaetzung unserer Faehigkeiten!) Denn sie vorzulesen und nachzuspielen wuerde zu lange dauern...Huuuiii..da war die Freude gross, als ich das hoerte..Was sollten wir jetzt einen Tag vor der Abfahrt noch aus dem Hut zaubern..???

Also doch Lieder singen...?! Letztendlich wurde aus Schneewittchen   die Geschichte von den 3 Baeren und die Geschichte von der wachsenden Kaulquappe ^____*

Denn hier gibt es wirklich herrliche Kinderlieder...aber nicht irgendwelche Kinderlieder. Nein, nein...Korea ist nicht nur ein singwuetiges, sondern auch bewegungswuetiges Volk. Im Kindergarten beginnt es damit, dass die aller allermeisten Lieder mit lustigen Koerperbewungen untermalt werden. Wenn ihr koennt, dann schaut Euch bitte mal folgenden Link an: http://gogo.jaeminara.co.kr/gogo/hansol/naver/naver.php

Evt. muesstet ihr Euch dafuer den Player runterladen...und ich sage Euch, es lohnt sich ^_____* Aber ihr bekommt dann auch noch die Originale Umsetzung unserer Klasse...ich kann immer noch vor Lachen vom Stuhl fallen, wenn ich mir die Videos ansehe!!!!

Auch die anderen Klassen lieferten sehr lustige Sachen ab. An diesem Abend haben wir jedenfalls sehr viele Traenen gelacht. Am naechsten Tag ging es dann in die Berge. Auch das war wirklich wunderschoen und erholsam. Das Klettern war nicht allzu beschwerlich, so dass wir die Natur und die im Gegensatz zu Seoul reine, klare Luft in vollen Zuegen geniessen konnten. Aber besser dokumentiert wird das Ganze anhand der Fotos!

Nun also laufen die letzten 3 Schulwochen an :-(((( Die Zeit ist sooooo schnell umgegangen. Am kommenden Dienstag startet bereits  das erste Examen. Muendliche Pruefung in Kommunikations- und Ausdruckfaehigkeit. Dafuer werde ich am Wochenende auch nochmal ordentlich die Nase in die Buecher stecken und idiomatische Redewendungen lernen! Am Nachmittag gibt es dann zur Erholung wieder einen Film zu sehen. Naechsten Donnerstag fahren wir ins Theater und gucken uns die auch in Europa bekannte Show NANTA an. Eine Kochshow, die percussionistisch umgesetzt wird. Gemuese schnibbeln, Toepfe klappern, kochen und Geschirr spuelen rhythmisch umgesetzt. Zudem geht es auch in den Nachmittagskursen in die Endspurtphase, denn wir werden natuerlich bei der Abschlusszeremonoie etwas praesentieren. Der grosse Abschlusstest wird am 16.10 sein, am 20.10 fahren wir mit der Schule wahrscheinlich noch nach Lotte World, einem Eventpark a la Disneyland, am 22.10 sind die Nachmittagskurspraesentation und am 23.10 feierliche Entlassungszeremnonie.

Zudem beginne ich ab Montag noch mit einem kleinem Nebenjob...denn ein bisschen Geld verdienen kann ueberhaupt nicht schaden!!! ^_* Und in Korea wird Sprachunterricht sehr gut bezahlt. Man handelt hier mit bis zu 50.000 Won pro Stunde..sprich ca. 45 Euro fuer Englisch oder Deutsch Privatunterricht. Wuerde ich hier laenger leben, koennte ich mich damit ganz gut ueber Wasser halten! Mit 50.000 Won bin ich noch nicht zu handeln (ich starte mich dem halben Preis ^_^), aber mal sehen wie sich das ganze entwickeln wird.

Jong-min (ihr erinnert Euch...der Zahnarzt ^^) hat einen Cousin, der in der Industrie haeufig mit auslaendischen Geschaeftspartnern zu tun hat. Er moechte und muss also sein (Business) English aufbessern...hmm...Business English...also schlage ich mich nun auch mit neuen Business Vokablen herum...aber am Montag ist das erste Treffen und da werde ich erstmal austesten, wie weit die Englisch Grundlagen ueberhaupt vorhanden sind. Vielleicht muss ich erst mal an der Aussprache ansetzen, um ueberhaupt ein verstaendliches Englisch zu foerdern ^___*
Wir werden sehen...ich werde berichten!

Bis dahin wuensche ich Euch eine gute Zeit und sende liebe Gruesse in das mit  dem ersten Schnee "beglueckte" Deutschland..Kerstin

1.11.06 07:12
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Martha Pöcher (2.11.06 20:43)
Gott sei Dank, haben Sie sich nur gedanklich im Monat verhaspelt - nicht dass Sie doch noch bis nächstes Jahr bleiben?! Wir brauchen Sie dringend wieder!
Toi toi toi und liebe Grüße aus dem eiskalten Köln (heute Morgen war die erste dicke Eisschicht auf den Autos hier in Klein-Sibirien)
Ihre Martha Pöcher


Kerstin (3.11.06 04:14)
Ohhh...ja! Da hab ich mich in den Daten wirklich vertan ^_^ Natuerlich werden Examen etc. im November stattfinden! Danke, fuer den Hinweis
Nun..Frau Poecher, was darf ich aus dem "wir brauchen Sie dringend wieder" schliessen? Laesst Herr F. die Damen an einer zu losen Leine laufen
Wenn ich wieder da bin, werden Sie bald wieder ueber meine Strenge schimpfen
Sie schaffen das!!! Und nicht mehr lange, dann bin ich wieder da. Versprochen!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung